Gemacht-Getan

Ihr Handwerker in Gifhorn

Sie suchen nach einem verlässlichen Handwerker in Gifhorn? Sie benötigen dringend einen tollen Tapetenwechsel oder einen neuen Anstrich, Ihre Küche soll aufgebaut werden? Wir sind die erste Wahl für Sie. Gemacht-Getan ist Ihr Handwerker Betrieb in Gifhorn. Wir tapezieren, streichen, dämmen und lackieren. Wir verlegen Ihre Bodenbeläge wie Laminat, Teppich oder PVC und das mit unseren eigenen Handwerker. Das bedeutet, dass wir Sie und Ihr Projekt von Anfang bis Ende komplett betreuen. Diesen Service übernehmen unsere Mitarbeiter für Sie. Bei Fragen oder Wünschen haben Sie bei uns jederzeit einen festen Ansprechpartner.


Über Uns

Gemacht-Getan ist ein inhabergeführtes Unternehmen was den Fokus auf Qualität setzt.

Viele zufriedene Kunden bestätigen unsere hervorragende Arbeit als Handwerker.

Was uns Auszeichnet

  • fachgerechte Ausführung
  • schnell
  • sauber
  • bezahlbar

Büro

Erfahrungen & Bewertungen zu Gemacht-Getan
Unsere aktuellen Aufträge in %

Auftragslage

Küchen- & Möbelmontage

30%

von verschiedenen Herstellern


Bodenverlegung

30%

Laminat, PVC & Teppich


Raumausstattung

25%

Tapezieren, streichen & mehr


Gebäudereinigung

15%

Innen- & Außenreinigung


Nur das Beste für Sie.

Unsere Qualität

Überzeugen Sie sich selbst von unseren Projekten

Einige unserer Referenzen


Die Stadt liegt zwischen Hannover, Braunschweig und Wolfsburg, rund 20 Kilometer nördlich von Braunschweig und dem Autobahnkreuz Braunschweig-Nord (A 2/A 391) und etwa 15 Kilometer westlich von Wolfsburg. Die Stadt befindet sich am Kreuzungspunkt der Bundesstraßen 4 (Nord-Süd-Richtung) und 188 (Ost-West-Richtung). Ferner kreuzen sich hier die Bahnstrecken Braunschweig–Uelzen und Hannover–Wolfsburg am Rande der Lüneburger Heide. Im Stadtgebiet mündet die Ise in die Aller.

In Gifhorn gibt es nördlich der Aller und westlich der Ise einen Höhenrücken, der als Eiszeitmoräne (Grund-/Endmoränen des Drenthe-Stadiums der Saale-Kaltzeit) entstanden ist. Das gilt für den Weinberg und im weiteren Verlauf bis zur Ortschaft Wilsche das Hohe Feld. Der Laubberg, der Katzenberg und andere markante Erhebungen südlich der Aller sind dagegen Dünen, die erst am Ende der letzten Eiszeit (Weichsel-Kaltzeit) bzw. zu Beginn des Holozän aufgeweht wurden. Im Aller-Urstromtal herrschen ansonsten weichselzeitliche fluviatile, das heißt Flussablagerungen vor, häufig von Flugsand überdeckt. Im August 2014 wurde auf einer Baustelle im Stadtgebiet ein Findling entdeckt, der am Iseufer aufgestellt worden ist.

Folgende Gemeinden grenzen an die Stadt Gifhorn. Sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt (alle im Landkreis Gifhorn): Wagenhoff, Wesendorf, Wahrenholz, Sassenburg, Calberlah, Isenbüttel, Ribbesbüttel, Leiferde, Müden (Aller) und Ummern.

Die Stadt Gifhorn ist eine Einheitsgemeinde und besteht aus der Kernstadt mit ihrer historischen Altstadt sowie den Ortschaften Gamsen, Kästorf, Neubokel, Wilsche und Winkel. Diese nach Gifhorn eingemeindeten ehemaligen Gemeinden gehen alle auf ursprüngliche Dörfer zurück, was heute noch deren Aussehen prägt. Wilsche und Neubokel sind noch heute durch Wälder und Wiesen klar von der übrigen Stadt räumlich getrennt.